Kunst Schau Fenster

Severin Hagen - Kunst Schau Fenster

Severin Hagen, Winterpause 2016

Severin Hagen Severin Hagen beim Aufbau der Installation „Heitere“.

Bis Ende Februar präsentiert die Galerie Hollensteinin in ihrem Schaufenster Werke von Severin Hagen. Er mag es gerne einfach, auch in der Kunst: einfache Materialien, einfache Themen und Motive: „Meistens wird es auf den zweiten Blick dann eh kompliziert genug. Viele Beobachtungen, die ich auf Spaziergängen und Radfahrten sammle, tauchen in meiner Kunst wieder auf – und das sieht man diesen Arbeiten an.“

Severin Hagen ist 1982 geboren, er lebt in Lustenau. Das „Kunst Schau Fenster“ dient der Förderung und Sichtbarmachung der in Lustenau schlummernden kreativen Potentiale. Deshalb wird das Schaufenster der Galerie Hollenstein in den Zeiten, in denen die Galerie nicht bespielt wird, jungen KünstlerInnen zur freien Gestaltung überlassen.

Installation Die Installation „Heitere“ entstand aus einfachen, gebrauchten Materialien.

Im „Kunst Schau Fenster“ stellt Severin Hagen neben Holzdrucken auch die Installation „Heitere“ aus, die er eigens für dieses Projekt entworfen und gebaut hat: „Das Objekt mit dem klingenden Titel ,Heitere‘ ist dann doch eine sehr saisonale und raumbezogene Arbeit geworden. Es sieht alles ein bisschen so aus, als wäre es zum Überwintern hier abgestellt worden.“

Neben dem Einsatz von einfachen Materialien, wie einer Schubkarre, gebrauchten Holzlatten und einer alte Plastikplane, ist für den Künstler beim Erschaffen der Installation „Heitere“ die Wahl und Wirkung der verwendeten Farbe entscheidend gewesen: „Wichtig für diese Arbeit ist die Farbe Blau und ihre symbolische Bedeutung. Früher stand Blau für den Himmel und den Herrgott darin, heute ist Blau aber eher zum Einsatz in profaneren Wirkungsbereichen degradiert worden.“