"Lustenau 1914-1918 - Eine Gemeinde im Ersten Weltkrieg"

Eine Ausstellung des Historischen Archivs der Marktgemeinde Lustenau

Sujet Ausstellung Lustenau 1914-1918

Der Erste Weltkrieg wird von vielen Historikern als das prägende historische Ereignis des 20. Jahrhunderts eingeschätzt. Auch in unsere Region brachte der Erste Weltkrieg tiefgreifende Veränderungen und beendete eine Epoche der relativen Stabilität und des Aufschwungs. Die auf der boomenden Stickerei beruhende wirtschaftliche Blüte wurde durch den Kriegsausbruch im Sommer 1914 jäh beendet. Die Ausstellung geht der Frage nach, welche Auswirkungen der Erste Weltkrieg auf die Gemeindeentwicklung und das Leben der Menschen in Lustenau hatte.

Ausstellungseröffnung: Freitag, 13. Juni, 20 Uhr
Ausstellungsdauer: 14. Juni bis 11. Oktober 2014

Ausstellungsansicht 01, Foto: Helmuth Heinz

Öffnungszeiten
13. Juni – 13. Juli: normale Öffnungszeiten
20. Juli – 7. September: Achtung: Sommeröffnungszeiten: Sonntag: 10 -12 Uhr und Führungen nach Vereinbarung
12. September – 11. Oktober: normale Öffnungszeiten

Führungen
jeden Freitag, jeweils 18.30 Uhr
Sonntag 29.6., 3.8. und 24.8, jeweils 10.30 Uhr
sowie für Gruppen und Schulklassen jederzeit nach Terminvereinbarung

Rahmenprogramm

  • Archivgespräch 3 / 2014: Oliver Heinzle: „Lustenauer Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg“, Montag, 23. Juni, 18.30 Uhr, Galerie Hollenstein
  • Bibliothek Lustenau: „Schönheit und Schrecken – Literatur zum Thema ,Erster Weltkrieg‘“ Es lesen Oliver Heinzle, Peter Ladstätter und Pia Pichler. Donnerstag, 26. Juni, 19 Uhr, Bibliothek Lustenau
  • Archivgespräch 4 / 2014 und Katalogpräsentation: Dr. Wolfgang Scheffknecht: „Inszenierung und Wirklichkeit des Ersten Weltkriegs am Beispiel der Marktgemeinde Lustenau“, Montag, 7. Juli, 18.30 Uhr, Galerie Hollenstein
  • Archiv-Vortrag: Dr. Christa Ehrmann-Hämmerle (Universität Wien) "Gewalt & Trauma. Zur vergessenen Geschichte der Kriegskrankenschwestern in Österreich-Ungarn", Montag, 1. September, 18.30 Uhr, Galerie Hollenstein
  • Archivgespräch 5 / 2014: Mag. Vanessa Hämmerle: „Alltagsleben in Lustenau während des Ersten Weltkriegs“, Montag, 15. September, 18.30 Uhr, Galerie Hollenstein
  • Archivgespräch 6 / 2014: Dr. Hubert Weitensfelder (Technisches Museum Wien): "Nesselhemden, Schwindelseifen, Blutbrot. Der dunkle Kosmos der Ersatzstoffe im Ersten Weltkrieg", Montag, 29. September, 18.30 Uhr, Galerie Hollenstein
  • Lange Nacht der Museen: Die Kuratoren sind anwesend und führen durch die Ausstellung. Samstag, 4. Oktober, 18 Uhr bis 1 Uhr, Galerie Hollenstein
  • Finissage und Archivgespräch 7 / 2014: Dr. Gunda Barth-Scalmani (Universität Innsbruck): „Frauen in der Landwirtschaft in den Jahren 1914 bis 1918“, Samstag, 11. Oktober, 18.30 Uhr, Galerie Hollenstein

Ausstellungsansichten und Objekte