"Wanderer vom Rande des Raumes"

„Junge Kuratorinnen in „der Hollenstein““

DSC_0061_K

ALBÉRT BERNÀRD, BENI BISCHOF, EUGEN FULTERER, FLORIAN GRAF, ANNA HILTI, KARIN OSPELT

Einmal jährlich möchte die Galerie Stephanie Hollenstein jungen Kuratorinnen die Möglichkeit geben, aktuelle Standpunkte des heutigen Kunstbetriebs in den Räumlichkeiten an der Pontenstraße zu präsentieren. Angedacht sind dabei von den wechselnden Kuratorinnen organisierte Gruppenausstellungen, die jungen Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform bieten.

15. November - 15. Dezember 2013

DSC_0167_K

Das Ausstellungsprojekt «Wanderer vom Rande des Raumes» ist eine experimentelle Plattform, ein Labor, in dem unterschiedliche Ausdrucksformen der Kunst präsentiert werden. Die Kunstschaffenden und die BesucherInnen agieren frei in diesem Umfeld. So finden Führungen, eine Lesung, eine Diskussionsrunde und ein Konzert rund um das Thema statt.

Das Projekt bietet verschiedene Perspektiven auf gegenwärtig viel diskutierte Fragen: Lassen wir uns auf Abenteuer und Experimente ein, um die Grenzen des Gewohnten zu durchbrechen? Oder bewegen wir uns lieber in gemäßigten, behaglichen Zonen? Werden Entwicklungen nicht vielmehr von «hereinbrechenden Rändern» forciert, als dass sie im Zentrum ihren Ursprung haben?

KünstlerInnen aus Österreich, Liechtenstein und der Schweiz begeben sich mit den beiden Kuratorinnen Melanie Büchel und Catrina Sonderegger auf eine Expedition, um die Ausstellung «Wanderer vom Rande des Raumes» gemeinsam zu erarbeiten. Die Galerie Stephanie Hollenstein wird zugleich Schauraum und Labor sein. Mit Arbeiten von: Albért Bernàrd (A), Beni Bischof (CH), Eugen Fulterer (A), Florian Graf (CH), Anna Hilti (LI), Karin Ospelt (LI)

Veranstaltungen

geöffneter Kubus

Ausstellungseröffnung: Es spricht: Katharina Schendl, Freitag, 15. November, 20 Uhr

Führungen: jeden Freitag, jeweils 18.30 Uhr

«Wandern im Dialog» mit den Kuratorinnen: Sonntag, 24. November, 10.30 Uhr; Sonntag, 15. Dezember, 15.30 Uhr

Diskussion: «Wandern am Rande – Entwicklungspotenzial abseits vom Mainstream» mit anschließendem lukullischem Austausch im «Freigeist», Mittwoch, 27. November, 19 Uhr

V-Lesung: Lesestuhltischab: Hör und lies eigene oder fremde Texte, Donnerstag, 5. Dezember, 20.20 Uhr

Finissage: Führung und Konzert mit Karin Ospelt, Sonntag, 15. Dezember, ab 15.30 Uhr