2017.01

Urkunde Nr 1616r_Vorarlarlberger Landesarchiv

Zu Gast in der Galerie Hollenstein: Historisches Archiv Lustenau

 „…unser und des richs lute in unserm und des richs hofe ze Lustnow…“
Der Kaiser, das Reich und die Reichsleute zu Lustenau im späten Mittelalter und zu Beginn der Neuzeit oder: Was bedeutete es für Lustenauer Reichsleute zu sein?

Laufzeit: 29. April bis 28. Mai 2017
Eröffnung: Freitag, 28. April, 19 Uhr

Zu Beginn des Jahres ist das Historische Archiv Lustenau zu Gast in der Galerie. In einer von Wolfgang Scheffknecht konzipierten und in Zusammenarbeit mit Vanessa Waibel realisierten Ausstellung wird gezeigt, was der Status von Reichsleuten im späten Mittelalter und zu Beginn der Neuzeit bedeutete. Dabei spielen eine ganze Reihe von Fragen eine Rolle: Welche Privilegien waren mit dem Status „des richs lute“ verbunden? Entwickelte sich daraus ein besonderes Verhältnis der Lustenauer zum Reichsoberhaupt, vielleicht sogar so etwas wie ein Kaiser- oder Reichsbewusstsein? Wie traten der Kaiser und seine „lute“ in Lustenau miteinander in Kontakt? Und welcher geographische Horizont ergab sich daraus für die Reichsleute in Lustenau?

Mit einem Ausstellungsdesign von chilidesign, Lustenau

Rahmenprogramm:

Freitag, 28. April, 19 Uhr: Eröffnung
Begrüßung durch Bürgermeister Kurt Fischer
Zur Ausstellung spricht Kurator Wolfgang Scheffknecht
Im Anschluss Getränke und Imbiss, der Eintritt ist frei

Montag, 8. Mai, 18.30 Uhr: Archivgespräch mit Wolfgang Scheffknecht
„…unser und des richs lute in unserm und des richs hofe ze Lustnow…“ Was bedeutete es für die Lustenauer, des Kaisers und des Reiches Leute zu sein?
Veranstaltungsort: Galerie Hollenstein

Sonntag, 14. Mai, 16 Uhr: Kuratorführung mit Wolfgang Scheffknecht

Sonntag, 21. Mai, 16 Uhr: Kuratorführung mit Wolfgang Scheffknecht

Download Presseinformation und Pressestimmen

 Seite drucken